usa
deshalb sollten Sie mit Ihrem Unternehmen in Amerika starten

Welche Möglichkeiten bietet der amerikanische Markt deutschen KMUs

Mehr Umsatz als je zuvor: deshalb sollten Sie mit Ihrem KMU in Amerika starten!

Sein Unternehmen internationalisieren. Die Praktik wird immer mehr zum Hype. In der Vergangenheit wurde die Idee, das eigene Unternehmen ins Ausland zu expandieren meist als nicht realisierbar oder nicht rentabel angesehen und es wurde wieder zu den Akten gelegt. Mittlerweile scheint die Internationalisierung allerdings zu einem echten Geheimtipp für deutsche KMU geworden zu sein.

Die Internationalisierung birgt in der Tat viele Vorteile und kann oft das Zünglein an der Waage für Ihr Unternehmen sein. Allerdings ist dieser Prozess nicht zu unterschätzen. Er erfordert Überzeugung, Engagement und Willenskraft.

In diesem Blogpost zeigen wir Ihnen, was es mit der Internationalisierung auf sich hat und wie Sie davon profitieren.

Das Wirtschaftswunder Amerika

Die USA sind die größte Wirtschaftsmacht der Welt. Sie stellen rund ein Viertel aller Waren weltweit her und erbringen ein Viertel aller Dienstleistungen. Die US-Wirtschaft zählt auch nach wie vor zu den wohlhabendsten und wettbewerbsfähigsten der Welt.

Das Bruttoinlandsprodukt der USA erreichte 2018 rund 20,6 Billionen US-Dollar, das ist mehr als eine Billion US-Dollar mehr als im Jahr zuvor. Höchststand und damit unangefochtene Nummer 1 in der Welt!

Nach Angaben des US-amerikanischen Bureau of Economic Analysis und des US-amerikanischen Census Bureau stieg das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2019 um 2,1 Prozent.

Laut Internationalem Währungsfonds ist davon auszugehen, dass die USA auch in den kommenden 5 Jahren Ihre Spitzenposition als größte Handelsmacht beibehalten wird.

Dies ist nur einer der Gründe, warum deutsche Unternehmer immer mehr Interesse an einer Internationalisierung in den USA haben.

Die Prognosen sind ausgesprochen gut, um den Schritt in die Internationalisierung in den Staaten zu starten.

Es gab bisher immer eine solide und dauerhafte Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland, nicht nur im Bereich des Handels. Unter den EU-Ländern ist Deutschland das Exportland Nummer Eins in die USA, gefolgt von Großbritannien, Italien und Frankreich.

Auch wenn es einige Stolpersteine in der jüngsten Vergangenheit gab, so wird doch stetig versucht die Handelspolitik zwischen Amerika und den europäischen Staaten zu fördern. Eine stärkere Integration der Märkte steht im Fokus. Das erleichtert vor allem den KMU den Weg in die Internationalisierung.

Darum sollten Sie Sie mit Ihrem Unternehmen in den USA starten!

Amerika ist und bleibt das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Um diese Chancen zu nutzen, sollte man aber eine gute Vorbereitung nicht unterschätzen, da der Amerikaner anders Geschäfte macht, als wir es in Europa gewohnt sind.

Deutschland hat allerdings eine bevorzugte Stellung beim amerikanischen Volk. „Made in Germany“ steht für höchste Präzision, Vertrauen und Innovation und ist für viele Verbraucher immer noch eines der entscheidenden Kaufargumente.

Zweifellos sind die Amerikaner nach wie vor von deutschen Produkten überzeugt und vertrauen auf deren Qualität. “Made in Germany” steht in den USA hoch im Kurs.
Deshalb ist der US-Markt auch für Sie attraktiv:

  • Die amerikanische Wirtschaft ist ein fruchtbarer Boden, von dem auch deutsche Unternehmen profitieren können. Die US-Wirtschaft ist derzeit offiziell in die längste Expansion ihrer Geschichte eingetreten. Das Bruttoinlandsprodukt des Landes ist in den letzten 121 aufeinander folgenden Monaten gewachsen. Das übertrifft die 120-monatige Expansion von 1991 bis 2001.
  • Dank des wachsenden BIP können auch Konsumgüter und Produkte eine neue Expansion verzeichnen. Für deutsche Unternehmen ist der Export nach Übersee ein Sprungbrett, sich bekannt zu machen, zu verkaufen und ihren Umsatz zu steigern. Die sich immer wieder rasch von wirtschaftlichen Tiefpunkten erholende Nation ist das Ergebnis einer bestimmten Mentalität, in der Optimismus gleichbedeutend mit Dynamik ist. Diese Eigenschaft bietet Unternehmern kurz-, mittel- und langfristig enorme Möglichkeiten.
  • Made in Germany bedeutet Qualität. Die USA hingegen steht für Prestige und Status. Nicht umsonst gelten die Vereinigten Staaten als Wiege des Fortschritts und der Innovation. Entschließt sich nun ein deutsches Unternehmen in die Staaten zu expandieren, wird es an Ansehen und weltweiter Sichtbarkeit gewinnen.
  • Der Arbeitsmarkt in Amerika ist besonders flexibel und die Gründung eines Unternehmens mit Sitz in den Staaten, ist kostengünstig, unkompliziert und schnell umsetzbar. Tatsächlich kann man dies online von Zuhause aus machen. Dagegen sind Unternehmensgründungen in Deutschland ein bürokratisches Monster, das Zeit, Energie und Geld kostet. Es gibt unzählige Beispiele von Deutschen, die in wenigen Wochen ihr Unternehmen in Florida gegründet haben. Während die Kollegen in Deutschland sich monatelang noch mit der Bürokratie herumschlagen, sind die in Amerika gegründeten Unternehmen bereits aktiv.
  • Die US-amerikanischen E-Commerce-Verkäufe führen immer noch die westliche Welt an. Die Größe des amerikanischen Marktes, die Kaufkraft des amerikanischen Volkes, die innovative Technologie und die pure Liebe für das Online-Shoppen, machen Amerika zu einem Hotspot für wachstumsorientierte ECommerce Unternehmer. Online Händler und E-Commerce Stores erscheint die unternehmensfreundliche amerikanische Politik im Gegensatz zum deutschen Verwaltungsapparat als wahres Paradies.

Fazit: Die USA überzeugen! In Amerika sind nicht nur die bürokratischen und wirtschaftlichen Strukturen einfacher und schneller. Auch Gesetzesvorschriften, Regelungen und Verpflichtungen beruhen auf soliden Grundlagen, die zum Wohle der Unternehmer entwickelt wurden. Die Gründung einer Zweigstelle oder eines völlig neues Unternehmen in Amerika ist schnell, einfach und von Zuhause aus möglich. Wer den heimischen Verordnungen und Restriktionen entkommen möchte, sollte sich daher ernsthaft mit der Gründung eines US-Unternehmens beschäftigen. Just remember: Amerika ist nach wie vor das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Wie Sie eine Firma in den USA gründen , erfahren Sie in diesem E-Book►

Wie Sie in nur 24 h Ihre eigene US-Firma gründen, erfahren Sie in diesem Videokurs►

Telefon: 07621/1687199
Telefax: 07621/9139366
E-Mail: wiese@sri-concepts.de

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen