usa
Wissenswertes Gründung LLC in den USA

Gründung einer LLC in den USA, was muss beachtet werden?

Was man unbedingt über die LLC wissen muss

Gründung einer LLC in den USA, was muss beachtet werden?

1977 wurde die Rechtsform der Limited Liability Company, kurz LLC, zuerst in Wyoming und dann in allen 50 Bundesstaaten gesetzlich verabschiedet, um das Wachstum kleinerer Unternehmen zu fördern. Bereits 1991 erreichten die LLC-Gründungen den sechsstelligen Bereich. Seitdem gilt diese Rechtsform als die beliebteste und flexibelste Unternehmensstruktur für kleinere Unternehmen und StartUps. Wurde sie doch vor allem geschaffen, um die unternehmerische Freiheit des Einzelnen zu fördern und gleichzeitig das persönliche Vermögen des Unternehmers zu schützen. Daher nutzen auch Auswanderer gerne dieses Rechtsmodell.

Durch die schnelle, günstige und unkomplizierte Gründung stellt sie sowohl für eine einzelne Person (Single-Member LLC) als auch für mehrere Gründer (Multi-Member LLC) eine gute Lösung dar. Auch für die Haltung von Vermögenswerten (z.B. Immobilien, Fahrzeuge, Boote etc.) eignet sich eine LLC gut.

Als Gesellschaft mit beschränkter Haftung bietet sie auch genügend Schutz für das persönliche Vermögen. Bei Klagen gegen das Unternehmen sind die “Member”, also die Eigentümer der LLC, geschützt.

Auch steuerlich kann diese Kreuzung aus Corporation und Einzelunternehmen punkten. Die LLC nutzt den Vorteil einer “Pass-Through”-Entity (Durchreichgesellschaft). Da die Eigentümer hier steuerlich absetzbare Gehälter und Prämien erhalten, erlaubt es dieses System, Unternehmensgewinne direkt vom IRS ( Internal Revenue Service, die Steuerbehörde der USA) in der persönlichen Einkommensteuererklärung besteuern zu lassen. Es wird also keine Körperschaftssteuer erhoben, sondern eine Einkommensteuer. Das Geschäftseinkommen gilt demnach als Einkommen der Mitglieder. Damit umgeht eine LLC die gefürchtete Doppelbesteuerung, die man zum Beispiel bei Corporations findet.

Wichtig: In 43 von 50 Bundesstaaten wird eine zusätzliche “State Tax” erhoben. Darunter auch die beliebten Bundesstaaten Kalifornien, New York und Delaware. Der Bundesstaat Florida erhebt keine eigene bundesstaatliche Steuer. Die Gründung einer LLC im Bundesstaat Florida bietet daher den Vorteil, dass Sie hier ausschließlich vom IRS besteuert werden.

Was sollte man bei einer LLC Gründung beachten?

Interessant sind hier natürlich die einmaligen Gründungskosten, Folgekosten, nötige Dokumente und Steuern.

Beginnen wir bei der Gründung selbst. Die Gründung einer LLC ist sehr kostengünstig und mit geringem bürokratischen Aufwand verbunden. So kosten die einmalige Gründungsgebühr, in Florida zum Beispiel $125, ein sehr guter Start.Damit sind die Gründungskosten auch schon bezahlt.

Um einen passenden Namen auszuwählen, können Sie die Datenbank des Secretary of State durchsuchen. Wenn Ihr Wunschname noch nicht vergeben ist, haben Sie einen passenden Namen gefunden.

Für die Gründung einer LLC müssen Sie einen sogenannten Registered Agent benennen. Dies ist ein Ansprechpartner für die Behörden, der sich im selben Bundesstaat befindet, wie das Unternehmen. Der Registered Agent kann im Namen des Unternehmens keine Verträge o.ä. abschließen, weswegen Sie diese Funktion beruhigt an einen Dritten übertragen können. Der Registered Agent benötigt eine reguläre Anschrift, an welcher er zu den gewöhnlichen Geschäftszeiten erreichbar sein muss. 

Er ist für die Korrespondenz und allen behördlichen, amtlichen und gerichtlichen Meldungen bestimmt. Wir empfehlen hier auf professionelle Hilfe zu setzen.

Weiterhin wird die sogenannte EIN, die „Employer Identification Number“ (Arbeitgeber-Identifikationsnummer) benötigt. Eine neunstellige Steuernummer des Unternehmens, die direkt beim IRS (Internal Revenue Service), der Steuerbehörde der USA, beantragt werden kann. Der Antrag ist kostenlos. Für Ausländer ist der Antrag online leider nicht möglich, man muss sie per Fax oder Post beantragen. 

Benötigt wird die EIN für die Eröffnung eines Bankkontos, für die Steuererklärung, für Kredite, Lizenzen, etc. Bevor man eine EIN Number beantragt, sollte man allerdings abwarten bis die LLC vom Department of State genehmigt wird. 

Florida verlangt wie fast alle anderen Staaten auch folgende Dokumente:

  • Die Articles of Organization, die Unternehmenssatzung, die Sie zusammen mit der Gründung erstellen. Die Kosten dafür sind bereits in den Gründungskosten enthalten. Wenn Sie eine zertifizierte Kopie haben möchten, können Sie diese direkt bei der Einreichung der Articles beantragen. Nach Einreichung der Articles sollte die LLC nach 5-7 Werktagen bestätigt werden.
  • Auch das Operating Agreement (Betriebsvereinbarung) sollte nicht fehlen. Man wird diese Vereinbarung benötigen, zum Beispiel für Kreditgeber, für den Kauf von Immobilien, für die Rechtsberatung durch Anwälte oder für potenzielle Investoren und Partner. Auch wenn man an einer Klage beteiligt ist, wird das Gericht wahrscheinlich eine Kopie verlangen.
  • Das Certificate of Status, eine vom Staat ausgegebene Bescheinigung über die Existenz Ihres Unternehmens, ist optional. Dies bräuchten Sie beispielsweise, wenn Sie Ihr Unternehmen noch in einem weiteren Bundesstaat registrieren möchten. Auch das Certificate of Status können Sie direkt bei der Gründung beantragen.

Kommen wir nun zu den jährlichen Kosten und den Steuern.

Zu Beginn jeden Jahres muss der sogenannte Annual Report eingereicht und die entsprechende Gebühr entrichtet werden. Mit diesem Report informieren Sie den Staat über den eigenen Betrieb und hält ihn up to date. Die meisten Staaten wollen die Gebühr als Voraussetzung dafür, dass das Unternehmen aktiv bleibt. Wenn Sie die LLC-Gebühr nicht rechtzeitig einzahlen, wird der Staat das Unternehmen auflösen und schließen. In Florida zahlt man dafür $138.75. Man kann den Bericht online einreichen und auch die Gebühren online bezahlen. 

Wie wird eine LLC besteuert? Eine Single-Member LLC wird standardmäßig als eine “Disregarded Entity” eingestuft. Das heißt, wenn die LLC einer natürlichen Person gehört, wird die LLC wie ein Einzelunternehmen besteuert. Wenn die LLC im Besitz einer Gesellschaft ist, wird sie als Zweigstelle der Muttergesellschaft besteuert. Eine Multi-Member LLC wird wie eine Partnerschaft besteuert. In jedem Fall handelt es sich um eine Pass-Through Gesellschaft (siehe oben). Mit einer LLC haben Sie aber zusätzlich die Möglichkeit als C-Corporation besteuert zu werden. 

Ein steuerlicher Nachteil der LLC ist, dass Sie “Selbstständigkeitssteuern” (Self-Employment Tax) und die sogenannten FICA, FUTA und SUTA- Abgaben zahlen müssen. Diese Abgaben werden von der Gehaltsabrechnung einbehalten und an den IRS abgeführt. Die FICA-Steuern beinhalten die Sozialversicherungs- und Medicare-Steuern. Unternehmer, die als Angestellte arbeiten, müssen die FICA-Steuer von ihrem Gehalt abziehen. Aktionäre einer Corporation sind nicht selbständig und müssen diese Steuer daher nicht bezahlen. 

Je nach Art des Unternehmens benötigen Sie noch zusätzliche weitere Genehmigungen und Lizenzen (Alkohol, Tabak, Waffen ecc). Informieren Sie sich hierzu am besten beim County oder der Stadtverwaltung.


Wie Sie eine Firma in den USA gründen , erfahren Sie in diesem E-Book►

Wie Sie in nur 24 h Ihre eigene US-Firma gründen, erfahren Sie in diesem Videokurs►

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen